Tätigkeitsschwerpunkte
#

CMD (Craniomandibuläre Dysfunktion )

  Diagnostikbasiertes neurophysiologisches Konzept
   
# Moderne Knochenregeneration
  Knochenregeneration statt Knochentransplantation
   
# Chirurg. PA-Behandlung
   
# PDT (Photodynamic Therapy)
   
 
Aktuelles
 

Unser Institut Indente
veranstaltet:

#

bone-tec Kongress 2017

# 12. Hannoversches
CMD-Symposium
 
 

www.indente.de Kontakt Anfahrt Partner
   Startseite »    
     
 

 

 
Konventioneller Knochenaufbau    
   

In der Oralchirurgie gilt derzeit noch die Transplantation von autologem Knochen als „Golden Standard".
Sie ist in der zukunftsweisenden Medizin bereits durch die moderne Knochenregeneration ersetzt worden. (Bone Tissue Engineering)

Wir haben in unserem Institut Indente neue Möglichkeiten zur Knochenregeneration entwickelt. Diese haben wir in internationalen Publikationen und auf nationalen und internationalen Kongressen vorgestellt.

 
   
Beispiel:
Aufbau eines Oberkiefers - Knochenregeneration statt Knochentransplantation
 
 
 
   
Daneben sind in der Vergangenheit zum Einsatz gekommen:
- Membrantechnologie (GTR-guided tissue regeneration)
- Transplantation von Allografts (Fremdknochen)
- Einsatz von Xenografts (tierisches Material)
- Implantation von synthetischen Materialien
 
Diese Technologien gelten in der modernen Wissenschaft heute
als nicht mehr aktuell.
Histologie vitaler Knochen
 
Moderner Knochenaufbau aus aktueller Forschung
- Bone Tissue Engineering
   
Eine Transplantation von Knochen mit Entnahme aus der Mundhöhle oder der Hüfte ist nach unserer
Überzeugung für die Oralchirurgie nicht mehr notwendig.
Der Einsatz von Fremdknochen (von Mensch oder Tier) birgt erhebliche Risiken. Deshalb gehört der modernen
Knochenregeneration die Zukunft.

 

 
 
     
  © 2015 Privatpraxis im Zooviertel # Impressum   # WebDesign