Tätigkeitsschwerpunkte
#

CMD (Craniomandibuläre Dysfunktion )

  Diagnostikbasiertes neurophysiologisches Konzept
   
# Moderne Knochenregeneration
  Knochenregeneration statt Knochentransplantation
   
# Chirurg. PA-Behandlung
   
# PDT (Photodynamic Therapy)
   
 
Aktuelles
 

Unser Institut Indente
veranstaltet:

#

bone-tec Kongress 2019

# 13. Hannoversches
CMD-Symposium 2019
am 13. März 2019
 
 

Kontakt Anfahrt Partner
   Startseite »    
     
 
 
Transplantation von autologem Knochen an Beispielen
 

Patientenfall I:
39jährige Patientin, Wurzelbehandlung an Zahn 27, 2 Kanäle (beide buccal) nicht ausreichend aufzubereiten und abzufüllen, periapicale Ostitis


   
 
Zahnfilm 27 präoperativ



  Zahnfilm 27, Situation postoperativ nach Resektion
der beiden buccalen Wurzeln und Auffüllen des
Defektes mit autologem Knochen

   
Zahnfilm 27, Kontrolle zwei Jahre postoperativ, Resektionshöhle, Knochen ausgeheilt


   
     

Patientenfall II:
48 jähriger Patient, Zahn 38 tief zerstört, Zahn 36 unzureichend wurzelgefüllt, distale Wurzel mit Verdacht auf Präparationstrauma, periapicale Ostitis, Entfernung beider Zähne, Setzen von zwei Implantaten regio 36 und 37, Auffüllen der Knochendefekte mit autologem Knochen


   
 
Orthopantomogramm, Ausschnitt regio 36-38, präoperativ


  Orthopantomogramm , Ausschnitt 36-38, postoperativ


   
Orthopantomogramm; Ausschnitt 36-38,
3 Monate postoperativ, ehemalige Defekte gut mit Knochen durchbaut

   
     
 
     
  © 2015 Privatpraxis im Zooviertel # Impressum # Datenschutzerklärung # WebDesign